Gerüstbauer*in

Wir zeigen dir in unserem #kurzerklärt, wie du in der Ausbildung als Gerüstbauer*in über dich hinauswächst.
Startseite / Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk

Die Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk kennenlernen

Wer schwindelfrei ist und sich in der Höhe gut fühlt, handwerklich geschickt und körperlich fit ist, gerne im Team arbeitet und gewissenhaft ist – für den ist der Job als Gerüstbauer*in genau das Richtige. Die überwiegende Zeit der Ausbildung verbringen die Auszubildenden in ihren Ausbildungsbetrieben. Zusätzlich erfolgt sowohl die überbetriebliche Ausbildung als auch die theoretische Ausbildung in den Berufsschulen blockweise an einem der drei Ausbildungszentren bzw. Berufsschulen, wobei die Azubis im Internat oder im Hotel untergebracht werden. Diese befinden sich in Dortmund, Magdeburg/ Berlin sowie in Weiterstadt/ Groß-Gerau.

Branche:Gerüstbau
Besuche uns auch hier
Website:
https://www.geruestbaulehre.de

Zukunftsperspektiven als Gerüstbauer*in

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung kannst du mit einer Festanstellung in deinem Ausbildungsbetrieb rechnen. Ganz klar zählt Gerüstbauer*in zu den gut bezahlten Berufen im Handwerk – auch schon in der Ausbildung. Wenn du die Karriereleiter gerne weiter nach oben klettern möchtest, kannst du nach der Gesell*innenprüfung weitermachen und z. B. geprüfte*r Gerüstbau-Kolonnenführer*in oder sogar Meister*in werden. Als Meister*in darfst du dich selbstständig machen und einen eigenen Betrieb führen. Oder du spezialisierst dich auf dein Lieblingsgebiet, wie z. B. Brücken- oder Tunnelbau, Industriebauten, Denkmäler oder Event- und Bühnenbau.

Wie kann man sich bei einem der Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk angehörigen Betriebe bewerben?

Besuche uns auf https://www.geruestbaulehre.de/#Bewerbung, gib deine PLZ ein und erhalte die Kontaktdaten der möglichen Betriebe in deiner Nähe.